Header-Bild

SPD Eching - die Mitmachpartei für ein gerechtes Miteinander

24.11.2018 in Familie von SPD Kreisverband Freising

Mehr Frauenhäuser für Bayern

 

Jedes Jahr werden in Deutschland 140.000 Fällen von Gewalt gegen Frauen angezeigt, die Dunkelziffer ist weit höher - gleichzeitig erhält die Hälfte der schutzsuchenden Frauen mit ihren Kindern in Bayern wegen Platzmangel keinen Platz in Frauenhäusern. Dies ist ein unhaltbarer Zustand.

In Bayern gibt es nur 40 kommunale Frauenhäuser, also im Schnitt nicht einmal eines pro Landkreis.
Die SPD verlangt endlich ein flächendeckendes Angebot für Bayerns 71 Landkreise und 25 kreisfreie Städte und fordert eine Verdoppelung der Zahl der Frauenhäuser.
Die bayerischen Städte, Gemeinden und Kreise müssen bei der Finanzierung vom Freistaat viel mehr unterstützt werden als bisher.

Es muss endlich Schluss sein damit, dass Frauen und ihre Kinder von Staat und Gesellschaft im Stich gelassen werden, sie haben ein Anrecht auf Schutz und Unterstützung.

 
 

17.04.2014 in Familie

Chancen für wirkliche Familienpolitik nutzen

 

Leserbrief an das Echinger Forum (Ende April 2014)

von Erhard Engelhardt
Ehem. Gemeinderat und ehem. 2. Bürgermeister

 
 

01.03.2014 in Familie

Wochen ohne Ende?

 

Gemeinde Eching unterliegt vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH)
Seit 1900 gibt es in Deutschland ein Ladenschlussgesetz und seit 1919 gilt die Sonntagsruhe. Der Sonntag macht das Leben rhythmisch und schützt die Gesellschaft vor der Auszehrung durch das Zeit-ist-Geld-Prinzip. Das Ringen um den Sonntag ist ein Ringen um Zeiträume des guten Lebens.

Ein Kommentar von Herbert Hahner
1. März 2014

 
 

09.02.2014 in Familie

SPD-Gemeinderäte stolz auf das neue Kinderhaus in Dietersheim

 

Am Samstag wurde in Dietersheim die neue Kindertagesstätte Löwenzahn eingeweiht. Unsere Gemeinderäte Anette Martin, Bärbel Schefold, Gertrud Wucherpfennig und Franz Zeindl waren vort Ort und sehr stolz.

von Jürgen Schechler

 
 

02.08.2012 in Familie von SPD Kreisverband Freising

ROTvorORT besucht Ferienbetreuung Eching

 

Das Mehrgenerationenhaus Eching, angegliedert ans ASZ, ist ein Ansatz, jung und alt einander näher zu bringen, was u.a. dadurch geschieht, dass Senioren aus dem ASZ den Kindern in Kursen und Projekten Fertigkeiten nahe bringen (z.B. Schachkurs oder Radlflicken).
Die MGH-Angebote zur Ferienbetreuung in Eching sollen bewusst nicht in Konkurrenz stehen zu Angeboten anderer Einrichtungen wie z.B. dem JUZ.
Die Ferienbetreuung ist ein wichtiges Angebot für Eltern in den Randzeiten der Grundschulbetreuung und in den Oster-, Pfingst, Sommer- und Herbstferien. Je nach Projekt ist eine tageweise oder sogar stundenweise Buchung möglich.
Auch in diesem Bereich der Kinderbetreuung ist der Mangel an Fachkräften deutlich spürbar.
Entscheidender Auftrag an die Politik, gerade auch in Bayern:
Die Arbeit der Mehrgenerationenhäuser ist ein Teil der Daseinsvorsorge, sie muss verlässlich und stetig finanziert werden, auch unter Mithilfe des Freistaats Bayern!

 
 

Nachrichten über Eching hinaus

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Für alle

Presseerklärung dazu

 

 

Infos auf Dein Sofa





 

 

 


Ansprechpartner für Internet:
Dr. Jürgen Schechler

Kommentare und
Kommunikation erwünscht!


 

 

 





 

SPD weiter-Twittern

 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis