Ortsverein

Der Ortsvereinsvorstand

Vorsitzender: Victor Weizenegger

Stellvertretende Vorsitzende: Peggy Spirk

Schatzmeister: Herbert Hahner

Schriftführerin: Stefanie Malenke


 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2024

Jahreshauptversammlung der SPD-Eching, Donnerstag, 16. Mai 2024, ASZ Eching

Der alte und neue SPD-Ortsvorsitzende, Victor Weizenegger, startete seinen Vorstandsbericht bei der Jahreshauptversammlung mit der Begrüßung von Neumitgliedern und der Ehrung altgedienter Sozialdemokrat*innen. Für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft wurden Irmgard Mittenberger (konnte leider nicht anwesend sein) und Rolf Lösch geehrt, für 50 Jahre Parteizugehörigkeit Josef Moos und an vier Neumitglieder konnte das Parteibuch übergeben werden.

Breiten Raum öffnete Weizenegger der Causa Thaler. Ein Thema, dass in den vergangenen beiden Jahren der SPD-Eching sehr zugesetzt hat. Die Fragen des „Wie umgehen mit den Anschuldigungen gegen den Bürgermeister?“ und „Welche notwendigen Konsequenzen ergeben sich aus seinem Verhalten?“ standen permanent im Raum. „Letztlich konsequent war nach der rechtskräftigen Verurteilung die öffentliche Aufforderung zum Rücktritt“, so Weizenegger, „auch das Verfahren der Meinungsbildung war der Sache angemessen“. Gemeinderatsfraktion und Ortsvorstand hatten nach einer ausführlichen Diskussion eine klare Mehrheitsentscheidung getroffen. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung, wie von einigen SPD-Mitgliedern gewünscht, „hätte diese Diskussion nicht geführt werden können“.

Zur aktuellen Gemeinderatsarbeit referierte dann der Fraktionssprecher Herbert Hahner, Er stellte dabei die bereits begonnenen, in der konkreten Planung befindlichen und zukünftigen Bauvorhaben in den Mittelpunkt. Weiterhin waren die Fortschreibung des Gemeinde-Entwicklungsplans und hierbei die angedachte bzw. auch schon erfolgte Bürgerbeteiligung sein Thema. Bei der Kinderbetreuung, so Hahner, stehe Eching im Vergleich mit Nachbargemeinden und insbesondere der Kreisstadt Freising sicherlich gut da, „wirklich zufriedenstellend ist die Lage dennoch nicht.“

Nach der Entlastung des Vorstands und noch vor Beginn der Neuwahlen folgte eine weitere Ehrung. Werner Schefold gab nach über 40 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt als Beisitzer und Schriftführer auf. Begleitet von kräftigem Applaus bedankte sich Weizenegger im Namen der SPD-Eching für dieses außergewöhnliche Engagement und die Versammlung ernannte Werner Schefold einstimmig zum Ehrenmitglied der Vorstandschaft. „Du kannst jetzt immer zu den Vorstandssitzungen kommen, Werner, kannst aber auch ohne schlechtes Gewissen einmal fehlen“, meinte Weizenegger leicht schmunzelnd bei der Übergabe eines kleinen Präsents.

Victor Weizenegger
1. Vorsitzender
Peggy Spirk
2. Vorsitzende

Victor Weizenegger (1. Vorsitzender), Peggy Spirk (2. Vorsitzende) und Kassenwart Herbert Hahner wurden in ihren Ämtern bestätigt, Stefanie Malenke rückt für Werner Schefold als Schriftführerin nach. Bei den Beisitzern wurde die bewährte Riege durch ein paar neue Gesichter ergänzt (Vincent Blank, Julian Morgenroth, Antonello Gaviano).

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2022 (Historie)

Ortsvereinsvorstand

Am Dienstagabend (17.05.2022) trafen sich die Mitglieder des Ortsvereins Eching der SPD im großen Saal des ASZ/MGH zu ihrer Jahreshauptversammlung. Herbert Hahner, Sprecher der SPD-Fraktion im Gemeinderat, gab einen Rückblick über die letzte Zeit. Der Ortsverein hat sich intensiv mit Themen der Zeit auseinandergesetzt, eine Reihe von digitalen Veranstaltungen angeboten, die sehr gut frequentiert waren: zum Thema Esoterik und politischer Extremismus, Erbbaurecht, erneuerbare Energien u.a. Die Belastungen, welche die Konflikte und die Kampagne um Bürgermeister Thaler brachten, kamen eingehend Sprache, die politischen Szenen vor Ort, eigene Versäumnisse des Ortsvereins. Aus der Beschäftigung mit der jüngsten Vergangenheit entwickelte sich dann in großer Übereinstimmung der klare Willen, sich zusammen den großen Aufgaben der Gegenwart zu stellen: Kampf gegen die Erderwärmung, Erneuerung der Energieversorgung, Wohnungsbau für alle und andere.  

Diese Lust auf Arbeit und Zukunft schlug sich auch in den Wahlen zum neuen Vorstand nieder. Nahezu einstimmig wurden Viktor Weizenegger und Peggy Spirk als erster und zweite Vorsitzende gewählt; damit hat der Ortsverein an der Spitze einen echten Generationenwechsel vollzogen. Zum Kassenwart wurde Herbert Hahner, zum Schriftführer Dr. Werner Schefold gewählt (und zugleich ein neues Modell des Protokollierens etabliert). Beisitzer*innen im Vorstand des Ortsvereins sind Kerstin Loewe-Neumann, Stefanie Malenke, Anette Martin, Peter Neumann, Dr. Sybille Schmidtchen, Dr. Jürgen Schechler und Gertrud Wucherpfennig.  

Der Ortsverein versteht sich weiter als „Mitmachpartei“ vor Ort und will sich anstrengen, attraktive Möglichkeiten für das politische Engagement der Bürgerinnen und Bürger zu erweitern. Dies ist in diesen Zeiten von Klimakatastrophe und Unfrieden notwendiger denn je.    

Hier geht's zu einem Interview mit den neuen Vorsitzenden.

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2020 (Historie)

Runderneuerung bei gleichzeitiger Kontinuität - geht das? Bei der SPD-Eching schon! Am Montag, den 05. Oktober 2020, hat die SPD-Eching bei ihrer Jahreshauptversammlung die Vorstandschaft neu zusammengestellt. Neuer erster Vorsitzender ist nun Thomas Müller-Saulewicz, Stellvertreter*innen sind Stefanie Malenke, Maximilian Bunse und Elke Saulewicz. Weiter gehören dem engeren Vorstand noch Peggy Spirk als Schriftführerin und Herbert Hahner als Kassenwart an. Soweit die Erneuerung. Und die Kontinuität? Na ja, wirklich ausgeschieden ist von den „alten“ Vorstandsmitgliedern eigentlich niemand. Alle mach weiter mit, teils in einer neuen Position in der engeren Vorstandschaft, teils als Beisitzer*innen. Selbst Sabine Palitzsch, die als Beisitzerin nicht mehr angetreten war, bleibt als neues Ehrenmitglied dem Gremium erhalten. Als zuständig für den Rückblick zeichnete der scheidende Vorsitzende Carsten Seiffert. Pandemiebedingt – Versammlungen waren in den letzten Monaten nicht möglich – musste er die politische Arbeit von fast drei Jahren darstellen. Den Schwerpunkt seiner Retrospektive legte er dabei auf die Kommunalwahl 2020 mit dem grandiosen Erfolg für „unseren Bürgermeister Sebastian Thaler“. Möglich gemacht hat das, so Seiffert, „die Qualität des Bürgermeisters und die gute Zusammenarbeit der Unterstützergruppen“. Auch die stabil gehaltene Zahl von fünf SPD-Ratsmitgliedern wertete er als großen Erfolg. War doch „die Ausgangslage extrem schwierig“: Drei erfahrene Gemeinderätinnen, der Kern der alten Fraktion, traten zur Wahl nicht mehr an. Damit war Seiffert beim gemütlichen Teil seines Vortrags angekommen, den Ehrungen. Launig und dennoch verbunden mit viel Wehmut dankte er den drei ausgeschiedenen Ratsmitgliedern Anette Martin, Sybille Schmidtchen und Gertrud Wucherpfennig. „Wir könnten euch im Rat wirklich noch gut gebrauchen“, resümierte er, „auch wenn wir die Gründe für euren Verzicht verstehen“. Für langjährige Parteizugehörigkeit gehrt wurden Willy Kramer (60 Jahre SPD-Mitglied), Werner Schefold und Rainer Heppert (je 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft) sowie Sybille Schmidtchen und Jens Kühnel (je 25 Jahre bei der SPD). Der Blick in die Zukunft blieb dem neuen Vorsitzenden vorbehalten. Thomas Müller-Saulewicz dankte der Versammlung für das große in ihn gesetzte Vertrauen. Er möchte die im Wahlkampf so erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Thaler-Unterstützergruppen fortführen. Weiter plädierte er, trotz oder gerade wegen der gegenwärtigen unschönen Randerscheinungen, für einen offenen und fairen Dialog mit den politischen Gegnern. Sozialer Wohnungsbau, insbesondere der genossenschaftliche Wohnungsbau, Versorgung mit regenerativer Energie und den Klimaschutz nannte er Beispielhaft als zentrale Themen. Dabei müsse die SPD-Eching „als starke soziale Kraft“ öffentlich in Erscheinung treten und erkennbare Duftmarken setzen. Ganz konkret möchte er für das kommende Jahr einen Veranstaltungsplan erstellen. „Viel arbeiten, dabei aber auch das Feiern nicht vergessen“, so seine Devise.

Jahreshauptversammlung März 2019 (Historie)

Am 20. März 2019 hielt die SPD Eching ihre Jahreshauptversammlung ab - die Themen waren:

- gut besuchte Jahreshauptversammlung

- Rückblick (2018) und Ausblick  (H. Hahner)

- Delegiertenwahlen

- Bericht aus der Fraktion (Anette Martin)

- Ehrungen (durch C. Seiffert und A. Martin)

- Vortrag zum Bodenrecht (Carsten Seiffert)

- Vortrag zum Brexit (Hans Field)

C. Seiffert zeigte in seinem Vortrag die exorbitante Steigerung der Bodenpreise seit den 50er Jahren auf. Bereits in den 50er und 60er Jahren gab es Versuche (z. B. durch Jochen Vogel), den Verfassungsauftrag (GG und Bayr. Verfassung Art. 161) hinsichtlich des Bodenrechts in konkrete Rechtspraxis zu überführen – bisher leider vergeblich. Seither sind die Bodenpreise in den Ballungsräumen regelrecht explodiert.

Hans Field schilderte die verworrene Situation der konkret vom Brexit betroffenen Bürger*innen Großbritanniens – sowohl innerhalb des UK als auch außerhalb in der EU. Anhand seiner Person konnte er lebhaft und humoristisch die kommenden und schon eingetretenen Folgen des Brexit darstellen.

Zum Foto:(Ehrungen) von links nach rechts: Herbert Hahner (stellvertr. Vorsitzender), Anette Martin (stellvertr. Vorsitzende), Karl Heinl (60 Jahre SPD Mitglied), Sybille Schmidtchen (25 Jahre SPD Mitglied), Margret Lösch (25 Jahre SPD Mitglied), Carsten Seiffert (Vorsitzender), Lars Conen (25 Jahre SPD-Mitglied).Es fehlten von den zu ehrenden: Jens Kühnel und Björn Hoos (beide 25 Jahre dabei) sowie Michael Meier-Bachl (40 Jahre Mitglied)

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2018 (Historie)

Am 05.03.18 fand die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Eching mit Neuwahlen statt.
Große Veränderungen gab es dabei nicht. Der stellvertretende Vorsitzende Thomas Müller-Saulewicz kandidierte nicht mehr, da er aus Eching weggezogen ist. Er wird aber weiter dem OV verbunden bleiben.

Im Bild v.l.n.r: Jens Kühnel (Schatzmeister), Anette Martin (Stellvertreterin), Herbert Hahner (Stellvertreter), Carsten Seiffert (Vorsitzender), Stefanie Malenke (Schriftführerin).

Zwölf Beisitzer erweitern den engeren Vorstand und werden ihn tatkräftig bei den anstehenden Aufgaben unterstützen. Als Besitzer wurden gewählt: Joachim Enßlin, Laura Jantke, Yischang Li, Kerstin Loewe-Neumann, Thomas Müller-Saulewicz, Peter Neumann, Sabine Palitzsch, Elke Saulewicz, Jürgen Schechler, Werner Schefold, Sybille Schmidtchen, Gertrud Wucherpfennig.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2013 (Historie)

Am 12. Juni 2013 standen bei der Jahreshauptversammlung der SPD Eching unter Anderem Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm! Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Doppelspitze: Carsten Seiffert, Dr. Jürgen Schechler Stellvertretende Vorsitzende Anette Martin Schatzmeister: Jens Kühnel Schriftführer: Peter Seiffert Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Herbert Hahner, Alexander Huber, Brigitte Klein, Christof Langwald, Kerstin Loewe-Neumann, Sabine Palitzsch, Dr. Sybille Schmidtchen, Prof. Dr. Werner Schefold, Gertrud Wucherpfennig.

 

Folge uns auf

           

Counter

Besucher:2586869
Heute:15
Online:6

Nachrichten über Eching hinaus

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de