Über uns

Jahreshauptversammlung März 2019

Am 20. März 2019 hielt die SPD Eching ihre Jahreshauptversammlung ab - die Themen waren:

- gut besuchte Jahreshauptversammlung

- Rückblick (2018) und Ausblick  (H. Hahner)

- Delegiertenwahlen

- Bericht aus der Fraktion (Anette Martin)

- Ehrungen (durch C. Seiffert und A. Martin)

- Vortrag zum Bodenrecht (Carsten Seiffert)

- Vortrag zum Brexit (Hans Field)

 

 

C. Seiffert zeigte in seinem Vortrag die exorbitante Steigerung der Bodenpreise seit den 50er Jahren auf. Bereits in den 50er und 60er Jahren gab es Versuche (z. B. durch Jochen Vogel), den Verfassungsauftrag (GG und Bayr. Verfassung Art. 161) hinsichtlich des Bodenrechts in konkrete Rechtspraxis zu überführen – bisher leider vergeblich. Seither sind die Bodenpreise in den Ballungsräumen regelrecht explodiert.

Hans Field schilderte die verworrene Situation der konkret vom Brexit betroffenen Bürger*innen Großbritanniens – sowohl innerhalb des UK als auch außerhalb in der EU. Anhand seiner Person konnte er lebhaft und humoristisch die kommenden und schon eingetretenen Folgen des Brexit darstellen.

Zum Foto:(Ehrungen) von links nach rechts: Herbert Hahner (stellvertr. Vorsitzender), Anette Martin (stellvertr. Vorsitzende), Karl Heinl (60 Jahre SPD Mitglied), Sybille Schmidtchen (25 Jahre SPD Mitglied), Margret Lösch (25 Jahre SPD Mitglied), Carsten Seiffert (Vorsitzender), Lars Conen (25 Jahre SPD-Mitglied).Es fehlten von den zu ehrenden: Jens Kühnel und Björn Hoos (beide 25 Jahre dabei) sowie Michael Meier-Bachl (40 Jahre Mitglied)

 

 

Aktuelles

Energiewende JA! – Aber bitte nicht bei uns? – Planungsstand der Windenergieanlage in Garching

weiterlesen

Erbbaurecht

Folge uns auf

           

Twitter Timeline

Counter

Besucher:2586867
Heute:50
Online:1

Nachrichten über Eching hinaus

22.04.2021 18:54 Kampf gegen Doping verbessern – Kronzeugenregelung kommt
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Anti-Doping-Gesetzes wird heute im Bundestag in erster Lesung beraten. Er greift Forderungen der SPD-Fraktion und der Ermittlungsbehörden auf, die sich schon lange für die Einführung einer Kronzeugenregelung zur effektiven Bekämpfung von Doping im Sport stark machen. „Mit der Einführung der Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stärken all jenen den Rücken,

22.04.2021 18:50 Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieterinnen und Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Damit setzen wir einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten in

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von info.websozis.de