Über uns

Jahreshauptversammlung März 2019

Am 20. März 2019 hielt die SPD Eching ihre Jahreshauptversammlung ab - die Themen waren:

- gut besuchte Jahreshauptversammlung

- Rückblick (2018) und Ausblick  (H. Hahner)

- Delegiertenwahlen

- Bericht aus der Fraktion (Anette Martin)

- Ehrungen (durch C. Seiffert und A. Martin)

- Vortrag zum Bodenrecht (Carsten Seiffert)

- Vortrag zum Brexit (Hans Field)

 

 

C. Seiffert zeigte in seinem Vortrag die exorbitante Steigerung der Bodenpreise seit den 50er Jahren auf. Bereits in den 50er und 60er Jahren gab es Versuche (z. B. durch Jochen Vogel), den Verfassungsauftrag (GG und Bayr. Verfassung Art. 161) hinsichtlich des Bodenrechts in konkrete Rechtspraxis zu überführen – bisher leider vergeblich. Seither sind die Bodenpreise in den Ballungsräumen regelrecht explodiert.

Hans Field schilderte die verworrene Situation der konkret vom Brexit betroffenen Bürger*innen Großbritanniens – sowohl innerhalb des UK als auch außerhalb in der EU. Anhand seiner Person konnte er lebhaft und humoristisch die kommenden und schon eingetretenen Folgen des Brexit darstellen.

Zum Foto:(Ehrungen) von links nach rechts: Herbert Hahner (stellvertr. Vorsitzender), Anette Martin (stellvertr. Vorsitzende), Karl Heinl (60 Jahre SPD Mitglied), Sybille Schmidtchen (25 Jahre SPD Mitglied), Margret Lösch (25 Jahre SPD Mitglied), Carsten Seiffert (Vorsitzender), Lars Conen (25 Jahre SPD-Mitglied).Es fehlten von den zu ehrenden: Jens Kühnel und Björn Hoos (beide 25 Jahre dabei) sowie Michael Meier-Bachl (40 Jahre Mitglied)

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

11.03.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Podiumsgespräch des "Echinger Forums" zur Bürgermeisterwahl
Podiumsgespräch des "Echinger Forums" mit den drei Bürgermeisterkandidaten Natürlich mit dabei …

12.03.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Bezahlbar Wohnen in Eching
Bezahlbar Wohnen in Eching mit den Referenten Sebastian Thaler erster Bürgermeister …

Unsere Kandidaten

Norbert Lichtenfeld

unsere Kandidaten

Aktuelles

Folge uns auf

           

SPD-Eching auf Twitter

Nachrichten über Eching hinaus

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de