Über uns

Jahreshauptversammlung März 2019

Am 20. März 2019 hielt die SPD Eching ihre Jahreshauptversammlung ab - die Themen waren:

- gut besuchte Jahreshauptversammlung

- Rückblick (2018) und Ausblick  (H. Hahner)

- Delegiertenwahlen

- Bericht aus der Fraktion (Anette Martin)

- Ehrungen (durch C. Seiffert und A. Martin)

- Vortrag zum Bodenrecht (Carsten Seiffert)

- Vortrag zum Brexit (Hans Field)

 

 

C. Seiffert zeigte in seinem Vortrag die exorbitante Steigerung der Bodenpreise seit den 50er Jahren auf. Bereits in den 50er und 60er Jahren gab es Versuche (z. B. durch Jochen Vogel), den Verfassungsauftrag (GG und Bayr. Verfassung Art. 161) hinsichtlich des Bodenrechts in konkrete Rechtspraxis zu überführen – bisher leider vergeblich. Seither sind die Bodenpreise in den Ballungsräumen regelrecht explodiert.

Hans Field schilderte die verworrene Situation der konkret vom Brexit betroffenen Bürger*innen Großbritanniens – sowohl innerhalb des UK als auch außerhalb in der EU. Anhand seiner Person konnte er lebhaft und humoristisch die kommenden und schon eingetretenen Folgen des Brexit darstellen.

Zum Foto:(Ehrungen) von links nach rechts: Herbert Hahner (stellvertr. Vorsitzender), Anette Martin (stellvertr. Vorsitzende), Karl Heinl (60 Jahre SPD Mitglied), Sybille Schmidtchen (25 Jahre SPD Mitglied), Margret Lösch (25 Jahre SPD Mitglied), Carsten Seiffert (Vorsitzender), Lars Conen (25 Jahre SPD-Mitglied).Es fehlten von den zu ehrenden: Jens Kühnel und Björn Hoos (beide 25 Jahre dabei) sowie Michael Meier-Bachl (40 Jahre Mitglied)

 

 

Erstwählerbrief

Aktuelles

Energiewende JA! – Aber bitte nicht bei uns? – Planungsstand der Windenergieanlage in Garching

weiterlesen

Folge uns auf

           

Twitter Timeline

Counter

Besucher:2586868
Heute:5
Online:2

Nachrichten über Eching hinaus

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

04.10.2021 16:46 „Globale Finanzverschleierung aufdecken“
Pandora Papers veröffentlicht Der Journalist*innen-Verbund „International Consortium of Investigative Journalists“ hat zahlreiche Unterlagen von global tätigen Anwaltskanzleien und Treuhandgesellschaften geleakt. Diese sogenannten Pandora Papers dokumentieren die Eigentümer*innen von und Verbindungen zu mehr als 27.000 Offshore-Firmen zahlreicher Prominenter und Politiker*innen aus der ganzen Welt. Joachim Schuster, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament: „Die Pandora Papers

Ein Service von info.websozis.de