70 Jahre SPD Eching

Die Echinger SPD ist im September 2016 70 Jahre alt geworden.

Am 26. September 1946 wurde die SPD Eching in der Bahnhofsgaststätte gegründet. Es waren vorwiegend Flüchtlinge aus dem Sudetenland, einige dort schon Mitglieder der Deutschen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei; eine Mitgliedschaft, die zur Haft im KZ Dachau führen konnte. Nach diesen Erfahrungen wäre eine Haltung „Politik - nein danke!“ wohl verständlich gewesen, aber unsere Gründer dachten anders und steckten ihre Zeit und Kraft in den Aufbau eines demokratischen Gemeinwesens und einer gerechten Gesellschaft. Alte Geschichten? Ja, aber die damals bestimmenden Werte Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität sind bis heute die Grundlagen unseres Handelns.

Die 1948 schon 45 Mitglieder engagierten sich auf allen politischen Ebenen. Mit großer Leidenschaft nahmen sie Teil an den großen Entwicklungen der Bundesrepublik. Willy Brandts Wahl zum Bundeskanzler im Jahr 1969 war auch ihr Erfolg. Sie kämpften für Helmut Schmidts Erfolg 1980 gegen Franz-Josef Strauß.

Von Anfang an wollte die SPD Eching Fortschritte für ihre Gemeinde erzielen. Ein Sportverein war eines der ersten Ziele: SPD-Mitglied und damaliger Gemeindeschreiber Bartl Heidersberger lud am 25. April 1947 in den Huberwirt; die 55 Anwesenden gründeten den TSV Eching. Später war es immer wieder die SPD, die zahlreiche Initiativen zur Gründung heute noch florierender Institutionen wie z.B. der VHS und des Echinger Forums startete.

1948 zogen 3 SPD-Mitglieder in den 10-köpfigen Gemeinderat. Seither war die SPD immer mit mindestens 3 Mitgliedern vertreten. Den Durchbruch für die Echinger SPD brachte das Jahr 1972, als sie bei den Gemeinderatswahlen 10 von 20 Sitzen erringen konnte. Dr. Joachim Enßlin wurde zum Bürgermeister gewählt. Es begann eine einmalige Periode der Entwicklung. Das Echinger Modell wurde eingeführt, um Ackerland zu guten Konditionen dem Wohnungsbau verfügbar zu machen, große neue Wohngebiete und Ortsviertel – Schachterlhausen, nördliches Dichterviertel, westliche Frühlingsstraße – wurden geschaffen und über 100 Familien damit ein Zuhause im Ort ermöglicht. Das Jugendzentrum, das Bürgerhaus, die Dreifachturnhalle, das Erholungsgebiet Echinger See, das Alten- und Servicezentrum, die Musikschule, Kindergärten haben die Gemeinde mit ihren Ortsteilen zu dem gemacht, was sie heute ist: eine moderne und leistungsfähige Mischung von wirtschaftlicher Kraft und öffentlicher Infrastruktur. Darin zeigt sich die sozialdemokratische Handschrift.

Und nun, nach 70 Jahren? Wir machen weiter mit einem engagierten Bürgermeister Sebastian Thaler. Wir helfen mit, neuen Schwung in unsere Gemeindeentwicklung zu bringen. Und wir glauben, dass wir uns unverändert einsetzen müssen für mehr globale Verantwortung in der Welt, Bewahrung unserer Umwelt, Solidarität mit allen, die Hilfe benötigen (wo immer sie herkommen) und für eine Rückkehr der Gerechtigkeit. Wir freuen uns über jeden, der bei uns – in der alten und neuen SPD – mitmachen will. Sie sind herzlich willkommen!

 

Aktuelles

Energiewende JA! – Aber bitte nicht bei uns? – Planungsstand der Windenergieanlage in Garching

weiterlesen

Erbbaurecht

Folge uns auf

           

Twitter Timeline

Counter

Besucher:2586867
Heute:50
Online:1

Nachrichten über Eching hinaus

22.04.2021 18:54 Kampf gegen Doping verbessern – Kronzeugenregelung kommt
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Anti-Doping-Gesetzes wird heute im Bundestag in erster Lesung beraten. Er greift Forderungen der SPD-Fraktion und der Ermittlungsbehörden auf, die sich schon lange für die Einführung einer Kronzeugenregelung zur effektiven Bekämpfung von Doping im Sport stark machen. „Mit der Einführung der Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stärken all jenen den Rücken,

22.04.2021 18:50 Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieterinnen und Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Damit setzen wir einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten in

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von info.websozis.de