Eching ist langweilig?!

Veröffentlicht am 26.11.2019 in Jugend

Mit dieser Frage hatte Bürgermeister Sebastian Thaler vergangenen Freitagnachmittag die jungen Echingerinnen und Echinger zwischen 13 und 25 Jahren zur ersten Jungbürgerversammlung ins Bürgerhaus geladen.

von Stefanie Malenke

 

Organisiert wurde die Veranstaltung von Indes Stadler, der neuen Wirtschaftsförderin, die dabei u.a. vom JUZ unterstützt wurde.

Nach dem Vorbild der Bürgerversammlungen stellte Sebastian Thaler zunächst Wissenswertes und Neues aus der Gemeinde vor, wobei er dabei den Fokus auf Themen legte, die für die Jungen interessant sind. So berichtete er u.a. vom neuen Fahrradweg nach Garching, von den favorisierten Ideen des Bürgerhaushaltes und von Projekten, über die gerade diskutiert wird, wie zum Beispiel einem Wave Park am Hollerner See.

Anschließend waren die etwa dreißig Jugendlichen gefragt. Nach dem Vorbild des Weltcafés gab es fünf Thementische – das waren Sport, Freizeit, Treffpunkte, Umwelt und Verkehr - an denen die JungbürgerInnen – moderiert und unterstützt von sogenannten GastgeberInnen an den Tischen - schnell miteinander ins Gespräch kamen, sich darüber unterhielten, wie es momentan aussieht, was sie sich für die Zukunft wünschen würden und wie dies möglicherweise umgesetzt werden könnte. Im Sieben-Minuten-Takt wanderte jede Gruppe einen Tisch weiter: So hatten alle die Möglichkeit, sich zu jedem Thema Gedanken zu machen.

Es wurde lebhaft diskutiert und sich ausgetauscht und die Plakate, die an jedem Tisch bereitlagen, um die Ergebnisse aufzuschreiben, waren am Ende der anberaumten Zeit vollgeschrieben.

Wieder im Plenum versammelt wurden die Ergebnisse des Weltcafés kurz vorgestellt. Dabei wurde sehr deutlich, wie interessiert die Jugendlichen daran sind, was in ihrer Gemeinde passiert, dass natürlich Spaß und Freizeit Vorrang haben, sie sich aber auch ganz explizit und sehr bewusst mit ernsten Themen auseinandersetzen. Außerdem gibt es – was ja eigentlich nicht verwunderlich – ein unglaubliches Potenzial an Ideen, Vorschlägen und Umsetzungsmöglichkeiten.

Mehr als genug Gründe also, die Jungbürgerversammlung zu einer festen Einrichtung werden zu lassen – am besten zweimal im Jahr. Darüber waren sich alle in der Abschlussrunde – bei frisch angelieferter Pizza - einig.

 

 

 

 

 

 
 

Folge uns auf

           

Counter

Besucher:2586869
Heute:26
Online:4

Nachrichten über Eching hinaus

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de