Sonderzulage für Beschäftigte im Krankenhaus

Veröffentlicht am 06.05.2020 in Kommunalpolitik

Am 1. Mai, passend zum Tag der Arbeit unter dem Motto "Solidarisch ist man nicht alleine", haben die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Kreisverband beantragt, dass die Beschäftigten am Klinikum Freising für die Monate Juni und Juli 2020 eine Sonderzulage erhalten sollen - dies gilt für den medizinischen Bereich, für Verwaltung und Service.

Die Beschäftigten haben in den letzten Wochen enorm viel geleistet, um schwer erkrankte Corona-Patienten zu versorgen, und sie werden weiterhin viel leisten müssen.
Applaus für diese Leistung ist wichtig, aber Wertschätzung drückt sich auch in Bezahlung aus, daher haben wir diesen Antrag gestellt - hier der volle Wortlaut:

Antrag auf Gewährung einer Sonderzulage für die Mitarbeiter des Krankenhauses Freising


... die SPD-Kreistagsfraktion beantragt, folgende Thematik auf die Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung zu setzen:

Der Landkreis Freising setzt sich in den zuständigen beschlussfassenden Gremien dafür ein, dass das Personal im Freisinger Klinikum für die Monate Juni und Juli 2020 eine Sonderzulage erhält, die den Vorgaben des Bundesfinanzministers hinsichtlich Steuer- und Sozial­versiche­rungsfreiheit entspricht.

Die Zulage soll allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinikum Freising GmbH und der Medtralog Service GmbH im medizinischen, im Verwaltungs- und im Dienstleistungsbereich zugutekommen.

Da der Freistaat Bayern für die infrage kommenden Beschäftigten bereits eine Sonderzulage in Höhe von 500 Euro aus Mitteln des Freistaats in Aussicht gestellt hat, ergibt sich für den oben beschriebenen Beschäftigtenkreis eine örtliche Sonderzulage von in Summe bis zu 1000 Euro.

Der Landkreis Freising soll sich auch bei anderen Arbeitgebern der für die Sonderzulage in­frage kommenden Beschäftigten dafür einsetzen, dass diese Zulage zur Anwendung kommt.

 

Begründung:

Die Corona-Pandemie verlangt dem Personal an unserem Krankenhaus alles ab – dies gilt für alle Teile der Belegschaft: Ärztinnen und Ärzte, pflegendes Personal, Servicekräfte, Verwal­tung. Die Beschäftigten nehmen eine enorme körperliche und seelische Belastung auf sich, viele gehen erhebliche Risiken für die eigene Gesundheit ein, um die Gesundheit ihrer Pa­tienten wiederherzustellen.

Die Zulage soll ein Zeichen sein, dass wir, der Freisinger Kreistag und die Bevölkerung des Landkreises, den Beschäftigten unseres Krankenhauses zur Seite stehen und ihnen zu größ­tem Dank verpflichtet sind.

 

Unabhängig von dieser Zulage müssen Tarifverhandlungen in den kommenden Jahren end­lich dazu führen, dass die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen unserer Krankenhausbe­schäf­tigten nachhaltig verbessert werden.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Freising

Aktuelles

SPD-Eching mit neuer Vorstandschaft

Runderneuerung bei gleichzeitiger Kontinuität - geht das? Bei der SPD-Eching schon! Am Montag, den 05. Oktober 2020, hat die SPD-Eching bei ihrer Jahreshauptversammlung die Vorstandschaft neu zusammengestellt. Neuer erster Vorsitzender ist nun Thomas Müller-Saulewicz, Stellvertreter*innen sind Stefanie Malenke, Maximilian Bunse und Elke Saulewicz. Weiter gehören dem engeren Vorstand noch Peggy Spirk als Schriftführerin und Herbert Hahner als Kassenwart an.

mehr hier

Folge uns auf

           

Twitter Timeline

Nachrichten über Eching hinaus

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

18.11.2020 10:47 Änderung des Infektionsschutzgesetzes
Der Schutz von Gesundheit und Leben ist ein Grundrecht! Der Schutz der Verfassung ist die wichtigste Aufgabe im demokratischen Rechtsstaat. Und genau aus diesem Grund wird mit dem 3. Bevölkerungsschutzgesetz auch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) geändert. Denn es geht hier um den besten Ausgleich unterschiedlicher Rechte im Grundgesetz. WAS IST DAS ÜBERGEORDNETE ZIEL? Artikel 2, Absatz

17.11.2020 08:46 S.Dittmar/J.Fechner zum Infektionsschutzgesetz
Mehr Bundeseinheitlichkeit und Rechtsklarheit beim Infektionsschutz Die Koalitionsfraktionen haben sich über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Sabine Dittmar und Johannes Fechner nehmen dazu Stellung. „Die Koalition hat sich auf unsere Initiative für mehr Rechtssicherheit der Corona-Schutzmaßnahmen verständigt.  Mit einer präzisen Definition der epidemischen Lage konkretisieren wir die Voraussetzungen für die Schutzmaßnahmen. Die möglichen Schutzmaßnahmen sind zudem künftig im

Ein Service von info.websozis.de