Bessere Regionalbahnverbindungen und Ausbau der Bahnstrecke nach München – Anfrage der SPD an Verkehrsministerium

Veröffentlicht am 27.05.2020 in Umwelt & Verkehr

Wie unterstützt der Freistaat den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis Freising? Das wollte der SPD-Landtagsabgeordnete Florian von Brunn mit einer Anfrage in Erfahrung bringen, die er in Zusammenarbeit mit dem SPD-Kreisverband an das Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr gerichtet hatte.

Während der Busverkehr hauptsächlich in der Zuständigkeit des Landkreises liegt, trägt die Staatsregierung insbesondere bei den Bahnverbindungen die Verantwortung. Von Brunn und die SPD wollten etwa wissen, wie die Schließung der Taktlücken der Regionalbahnverbindung am Wochenende und abends möglich sei. Das Verkehrsministerium erklärte erfreulicherweise, dass ab Dezember 2024 die Regionalbahnen auch abends und am Wochenende im Stundentakt verkehren werde. Mit der zweiten Stammstrecke, also voraussichtlich ab 2028, solle die Regionalbahn in eine Regional-S-Bahn umgewandelt werden, sodass dann „alle Stationen zwischen Landshut und Freising stündlich umsteigefrei mit der Münchner Innenstadt verbunden“ würden. Bereits ab Ende 2021 werden Taktlücken des Donau-Isar-Expresses geschlos-sen, sodass am Abend die Anbindung Moosburgs verbessert wird.

Auch die Bahnstrecke zwischen München und Freising selbst ist durch die Vielzahl an Zügen stark ausgelastet, was zu häufigen Verspätungen führt. Von Brunn wollte dazu eine Auskunft, für welche Lösungen sich die Staatsregierung beim Bund stark machen will, der für den Ausbau von Bahnstrecken zuständig ist. Derzeit liefe dazu eine Untersuchung, die eventuell noch dieses Jahr Ergebnisse liefern könne, so das Verkehrsministerium. Eine Machbarkeitsstudie hätte 2017 bereits eine Neubaustrecke zwischen München–Laim und Neufahrn untersucht, die „im dicht bebauten Stadtbereich unterirdisch und im mittleren bis nördlichen Bereich oberirdisch und weitgehend parallel zur Autobahn A92 verlaufen“ könnte, aber „sehr kostenintensiv“ sei.

Andreas Mehltretter, SPD-Kreisvorsitzender, erklärte zu den Auskünften des Verkehrsministeriums: „Es ist erfreulich, dass insbesondere auf der Schiene Verbesserungen beim öffentlichen Nahverkehr für den Landkreis Freising geplant sind. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Bahnstrecke nach München mit einem Gleis-Bypass entlang der A92 endlich ausreichend Kapa-zitäten erhält für einen störungs- und verspätungsfreien Betrieb. Die Verbesserungen bei der Regionalbahnverbindung sind wichtig für Marzling und Langenbach. Eine spätere Umwandlung in eine Regional-S-Bahn darf aber für Pendler*innen nicht dazu führen, dass sich die Fahrtzeit der umsteigefreien Verbindung wegen vieler Halte zwischen Freising und München verlängert.“

 
 

Homepage SPD Kreisverband Freising

Folge uns auf

           

Counter

Besucher:2586869
Heute:50
Online:1

Nachrichten über Eching hinaus

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

04.07.2024 19:26 Martin Rosemann zum Länderbericht OECD Integration in Deutschland
Geflüchtete kommen gut im Arbeitsmarkt an Die Integration von Geflüchteten in unseren Arbeitsmarkt funktioniert gut. Das haben die Ergebnisse des Länderberichts der OECD gezeigt. Auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder von Eingewanderten haben sich verbessert. Dennoch ist hier Luft nach oben, sagt Martin Rosemann. „Die Ergebnisse der OECD-Studie bestätigen das, was wir, allen Unkenrufen zum… Martin Rosemann zum Länderbericht OECD Integration in Deutschland weiterlesen

30.06.2024 18:07 Für eine moderne Krankenhauslandschaft
Der Deutsche Bundestag beriet am 27.06.2024 in 1. Lesung das Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG). Damit beginnt das parlamentarische Verfahren für die tiefgreifendste Reform der Krankenhausversorgung in den letzten 20 Jahren. Die Reform wird die wohnortnahe medizinische Versorgung sicherstellen, die Qualität der Behandlungen verbessern und das Personal in den Krankenhäusern entlasten. Heike Baehrens, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion: „Mit… Für eine moderne Krankenhauslandschaft weiterlesen

30.06.2024 17:58 Bessere Steuerförderung für energetische Sanierungen
Durch die Fortschreibung der „Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung“ fördern wir die energetische Modernisierung von Wohngebäuden und unterstützen so die Erreichung unserer Klimaziele. „Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages hat in dieser Woche der dritten Fortschreibung der Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung (ESanMV) zugestimmt. Die Ampel stellt damit sicher, dass energetische Sanierungsmaßnahmen auch weiterhin umfassend steuerlich gefördert werden. Unsere Klimaziele werden wir… Bessere Steuerförderung für energetische Sanierungen weiterlesen

30.06.2024 17:56 Aufarbeitung der NS-„Euthanasie”-Verbrechen und der Zwangssterilisation verbessern
Es war mehr als ein symbolischer Akt, als der Deutsche Bundestag gestern Abend noch einmal ausdrücklich festgestellt hat, dass die Opfer der NS-„Euthanasie” und die Opfer der Zwangssterilisation als Verfolgte des NS-Regimes anzuerkennen sind. Es geht um die Realisierung ganz konkreter Projekte, die dabei helfen werden, Lücken in der Aufarbeitung zu schließen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt… Aufarbeitung der NS-„Euthanasie”-Verbrechen und der Zwangssterilisation verbessern weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de