Bayern ist spitze – bei der Tarifflucht!

Veröffentlicht am 24.11.2019 in Veranstaltungen

Bayern ist spitze – bei der Tarifflucht!

In Bayern sind weniger als 50 Prozent der Arbeitsplätze tarifgebunden. In Österreich sind es über 90 Prozent. Felix Austria!

Tarifflucht ist teuer

Weniger Steuereinnahmen, weniger Zahlungen in die Sozialkassen, weniger Kaufkraft. Durch Tarifflucht und Lohndumping entgehen den Sozialversicherungen jedes Jahr rund 24,8 Milliarden Euro Beiträge. Bund, Ländern und Kommunen fehlen 14,9 Milliarden Steuereinahmen. Zusammen rund 40 Milliarden Euro. Und: Wären alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tarifgebunden, würde sich ihre Kaufkraft um 35 Milliarden erhöhen – Jahr für Jahr (Quelle: DGB und Statistisches Bundesamt).

Amazon – Branchenführer ohne Sozialbindung

Einen ganz speziellen Wirtschaftszweig hat uns gestern (13.11.2019) David Merck (ver.di) vorgestellt: Den Kurier-, Express und Paketmarkt (kurz KEP-Markt) und hier insbesondere den Global Player Amazon.

Das Besondere an Amazon: Obwohl das weltweit wertvollste börsennotierte Unternehmen, verweigert sich Amazon den deutschen Sozialstandards – keine Tarifverträge, nicht einmal Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband.

Hier ein paar Auszüge aus Davids Thesen:

  • Getrieben durch den Onlinehandel/E-Commerce wächst der Paketmarkt in Deutschland deutlich stärker (+ 5,2 %) als die Gesamtwirtschaft (+ 0,5 %).
  • Amazon ist auf dem Weg, der größte Paketzusteller in Deutschland zu werden.
  • Trotz Wachstum und Arbeitskräftemangel werden die Arbeitsbedingungen der Branche in Summe zunehmend verschlechtert.
  • Wir brauchen ein umfassendes Maßnahmenpaket im Betrieb und auch durch die Politik mitsamt einer Stärkung der Tarifbindung als Kernelement, um diesen Trend umzukehren.
 
 

Unsere Kandidaten

Lars Conen

zum Adventskalender

Aktuelles

Folge uns auf

           

SPD-Eching auf Twitter

Nachrichten über Eching hinaus

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von info.websozis.de