Header-Bild

SPD Eching - die Mitmachpartei für ein gerechtes Miteinander

Anfragen der Fraktion

Nutzung des Bürgerhauses

10.2.2015

Nach der Sanierung des Bürgerhauses steht dessen Nutzung immer wieder in der Öffentlichkeit in der Diskussion. Für diese Diskussion brauchen die Gemeinderäte weitergehende Fakten.
Die SPD-Fraktion möchte daher eine schriftliche Aufstellung über die Nutzung des Bürgerhauses. Darin soll enthalten sein:

a) Welche Vereine welche Räume wie oft in Anspruch genommen haben im Vergleich 2010 und 2014.
b) Wie viele auswärtige Nutzer welche Räume angemietet haben im Vergleich 2010 und 2014.

Eching, den 10.02.2015
Fraktionsvorsitzende

Schriftliche Anfrage im Hauptausschuss: baurechtlichen Aspekte einer Nutzungsänderung in der Breslauer Straße 5–7

23. April 2013
von Anette Martin (Fraktionssprecherin)
Im BPU wurden am 16.04.13 die baurechtlichen Aspekte einer Nutzungsänderung in der Breslauer Straße 5–7 diskutiert. Die Ablehnung der Nutzungsänderung wurde beschlossen und das Landratsamt aufgefordert gegen die bereits aufgenommene und nicht genehmigte Nutzung vorzugehen.
Im Hauptausschuss, bzw Gemeinderat sollten wir uns jedoch auch mit den Auswirkungen auf die dort lebenden Personen beschäftigen. Nachdem in den letzten Wochen viele für uns nicht verifizierbare Aussagen verbreitet wurden, möchten wir bis zur nächsten Gemeinderatssitzung schriftlich Auskunft zu folgenden Fragen:

  • Wie viele Personen sind dort untergebracht, bzw bei der Gemeinde gemeldet?
  • Wie viele Familien leben in den benannten Gebäuden?
  • Wie viele Minderjährige unter 18 Jahren sind dort wohnhaft?
  • Unter welchen Bedingungen wohnen die Familien in der Unterkunft? (Wie viele Zimmer, Größe der Räumlichkeiten, etc.)
  • Wie sind die Mietverträge gestaltet?
  • Wie hoch sind die Mieten? (qm-Preis)
  • Seit wann weiß die Gemeinde von den dortigen Verhältnissen? Wurde konkret etwas unternommen?
  • Falls dort Minderjährige leben, hat das Jugendamt dazu Stellung genommen?
  • Steht die Gemeinde in Kontakt mit Bewohnern der Breslauer Straße 5 -7?
  • Welche Hilfestellungen, bzw Alternativen zum Wohnen kann die Gemeinde anbieten?
 

Nachrichten über Eching hinaus

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Für alle

Presseerklärung dazu

 

 

Infos auf Dein Sofa





 

 

 


Ansprechpartner für Internet:
Dr. Jürgen Schechler

Kommentare und
Kommunikation erwünscht!


 

 

 





 

SPD weiter-Twittern

 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis